slogan.png

Bewerbung auf die Position:
Initiativbewerbung Verwaltungsbereich (w/m/d)

Persönliche Angaben Pflichtangaben  

Kontakt

Anschreiben und Lebenslauf bitte getrennt angeben.

Die maximal erlaubte Größe pro Datei beträgt : 25MB

Weitere Anlagen (Zeugnisse, Bescheinigungen, Nachweise etc.)

Die maximal erlaubte Größe pro Datei beträgt : 25MB

Bewerbung absenden

Welche Informationen werden von uns erfasst?

Mit Ihrer Entscheidung, sich auf diese Stelle zu bewerben, übermitteln Sie neben Ihren persönlichen Daten auch Informationen über Ihren schulischen und beruflichen Werdegang. Sie wurden gebeten, Ihren Lebenslauf im Zuge des Bewerbungsprozesses innerhalb der Formularbewerbung oder per WhatsApp hochzuladen. Ihr Lebenslauf wird anschließend automatisiert verarbeitet und die Daten in der Bewerberdatenbank gespeichert. Ihre Anlagen werden mit einer Texterkennungssoftware bearbeitet und die erkannten Inhalte zu Ihrem Datensatz gespeichert. Ihre hochgeladenen Dokumente werden zu PDF-Dokumenten konvertiert und ebenfalls zu Ihrem Datensatz gespeichert. Ihre übersandten Dateien werden gelöscht.

Sollten Sie uns Ihre Bewerbung persönlich, auf dem Postweg oder per E-Mail übermitteln, digitalisieren wir diese ggf. und erfassen sie anschließend in unserem Bewerbermanagementsystem. Den Datenschutzhinweis sowie ggf. Originalunterlagen senden wir Ihnen zu. Bitte bedenken Sie, dass diese Bewerbungsarten zu einer längeren Bearbeitung führen können.

Rechtsgrundlage für die Datenspeicherung

Nach § 53 Abs. 1 des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutzes (KDG) dürfen Ihre Daten zur Anbahnung, Begründung und ggf. Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses verarbeiten.

Unzulässige Inhalte

Sie sind allein für den Inhalt der eingestellten Texte verantwortlich. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie uns keine Dateianhänge mit Schadsoftware, Viren oder Würmern zusenden. Persönliche Daten, die Sie an uns übermitteln, sollten folgendes nicht enthalten:

  • Informationen über Krankheiten,
  • Informationen über eine eventuelle Schwangerschaft,
  • Informationen über ethnische Herkunft,
  • politische oder philosophische Überzeugungen,
  • Gewerkschaftszugehörigkeit und sexuelle Ausrichtung,
  • diffamierende oder entwürdigende Informationen,
  • Informationen, die in keinem konkreten Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen.

Die Informationen, die Sie uns übermitteln, müssen der Wahrheit entsprechen, dürfen keine Rechte Dritter, öffentlich-rechtliche Vorschriften oder die guten Sitten verletzen ("unzulässige Inhalte"). Beachten sie bitte auch, dass Sie uns von sämtlichen uns gegenüber geltend gemachten Forderungen, die uns aufgrund von Informationen mit unzulässigen Inhalten entstehen und die uns von Ihnen übermittelt wurden, freistellen müssen.

Wer verarbeitet Ihre Daten?

Das Bewerberportal wird von der concludis mbH, Frankfurter Str. 561, 51145 Köln betrieben. Das Bewerberportal wird auf Servern der Firma Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25 in 91710 Gunzenhausen gehostet.

Bewerbungen, die über die Bewerbungsart WhatsApp eingehen, werden im Zuge der technischen Realisierung über eine API-Anbindung von PitchYou, vertreten durch die Firma SBB Software und Beratung GmbH, Bahnhofstraße 7 in 95119 Naila, verarbeitet und in der Bewerberdatenbank gespeichert. Die Bewerbung über Whatsapp ist nur mit Ihrer ausdrücklicher Einwilligung möglich. Dabei weisen wir auch auf die mögliche Übermittlung von Metadaten durch Whatsapp in die USA hin.

Ihr Lebenslauf wird automatisiert von dem Parsing-Tool der Firma Textkernel bearbeitet. Das Parsing findet auf einem Server in Deutschland statt. Ihre Daten werden nach dem Parsing-Vorgang bei Textkernel gelöscht.

Zu welchem Zweck werden meine persönlichen Daten verarbeitet und an wen werden diese weitergeleitet?
Ihre Bewerbungsdaten werden ausschließlich im Bischöflichen Generalvikariat des Bistums Essen zu Bewerbungszwecken verarbeitet. Die Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Bearbeitung und Löschung Ihrer Lebenslauf-Daten

Sie haben das Recht, auf Ihre Daten zuzugreifen, Informationen über Ihre Daten zu erhalten und diese zu korrigieren. Wenn Sie Ihre Daten bzw. Ihren Lebenslauf ändern oder löschen möchten, dann loggen Sie sich einfach in dem Bewerberportal mit Ihrem Benutzernamen und Passwort ein und benutzen Sie die entsprechenden Funktionen unter dem Menüpunkt EXTRAS. Ihre bisherigen Bewerbungsdaten werden anschließend physisch gelöscht und können nicht mehr wiederhergestellt werden.

Nehmen Sie keine manuelle Löschung Ihrerseits vor, werden Ihre Bewerbungsdaten 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses automatisch in dem System gelöscht. Sollten wir Ihre Bewerbung aufgrund von weiteren Interesse für zukünftige Bewerbungsverfahren für weitere 6 Monate aufbewahren wollen, erhalten Sie von uns eine E-Mail, wo Sie der weiteren Aufbewahrung zustimmen können. Wenn keine Zustimmung zu dieser Aufbewahrung erfolgt, wird Ihre Bewerbung nach der oben genannten Regelung gelöscht. Wir sind jederzeit berechtigt, diesen Dienst einzustellen oder Ihre Daten ganz oder teilweise ohne Angabe von Gründen zu löschen.

Weiterhin können Sie jederzeit Ihre Bewerbung zurückziehen, ohne dass Ihnen dadurch nachteilige Folgen entstehen. Richten Sie Ihre Selbstabsage an:

Bistum Essen, Personalmanagement und Interne Services,
Bereich Personalmanagement,
Zwölfling 16, 45127 Essen,
personalmanagement@bistum-essen.de,
0201 . 2204 - 361

Im Falle der Selbstabsage wird der Bewerbungsprozess beendet.

Datensicherheit

Wir treffen, in Zusammenarbeit mit der concludis mbH, Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Daten und um Missbrauch von außen zu verhindern. Dabei werden Maßnahmen wie Verschlüsselung (SSL-Verschlüsselung), Firewalls, Hacker-Abwehr-Programme und manuelle Sicherheitsvorkehrungen angewendet. Die SSL-Verschlüsselung ist aktiv, wenn das Schlüsselsymbol am unteren Ende Ihres Browsers geschlossen ist und wenn die Adresse mit "https://" beginnt. Bitte beachten Sie, dass auf unseren Seiten die Technologie JavaScript™ zum Einsatz kommt.

Störungen des Service, Einstellung oder Änderung des Service oder Löschen von Daten
Wir gewährleistet nicht, dass das Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht. Störungen, Unterbrechungen oder einen etwaigen Ausfall des Online-Angebots schließen wir nicht aus. Die Server werden regelmäßig sorgfältig gesichert. Soweit Daten an uns - gleich in welcher Form - übermittelt werden, wird Ihnen jedoch empfohlen, Sicherheitskopien zu fertigen. Wir behalten uns vor, diesen Service jederzeit zu ändern, zu erweitern, zu beschränken oder ganz einzustellen. Eine Haftung von uns für gelöschte Daten oder Datenverluste ist deshalb ausgeschlossen.

Datenschutzbeauftragter

Für alle datenschutzrelevanten Anfragen wenden Sie sich bitte an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

Herr Stefan Hänel
Zwölfling 16, 45127 Essen
datenschutzbeauftragter@bistum-essen.de
0201 . 2204 - 985

Beschwerderecht

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen kirchlichen Datenschutzaufsicht, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt. Dies ist der für das Bistum Essen zuständige Diözesandatenschutzbeauftrage:

Herr Steffen Pau
Katholisches Datenschutzzentrum
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Telefon: 0231 . 13 89 85 - 0
Telefax: 0231 . 13 89 85 - 22
E-Mail: info@kdsz.de

Bekanntmachung von Änderungen

Sollten wir unsere Vorgehensweise zum Datenschutz ändern, so werden diese Änderungen auf dem Startbildschirm des Bewerberportals angezeigt.

Kosten des Bewerberportals

Das Bewerberportal ist für Bewerber kostenlos.